Suche
Close this search box.

Samira – Seide/Yak/Merino, 100g

50% Seide (Maulbeerseide), 25% Yak, 25% Schurwolle (Merino Extrafine, 19,5 Micron)

500m/100g

32,00 

320,00  / kg

10 vorrätig

Gesamtsumme 32,00 

Zusätzliche Informationen

Lauflänge: 500 m / 100 g
Nadelstärke: 2,5-3,5
Verzwirnung: 4-fach
Färbemittel: Gelbholz

Samira, eine Lanartusqualität –  ist eine edle Garnkomposition aus Maulbeerseide, Yak und Merino Extrafine. Dieses Garn hat einen wunderschönen Schimmer, neigt durch den Yak-Anteil nicht zum Pilling und hat Stabilität, die Weichheit wird durch die extrafeine Merino noch bestärkt, so dass nicht nur das Stricken/Häkeln/Weben schon ein Hochgenuss ist, sondern das Tragen des fertigen Projekts auf der direkten Haut zum Wohlgefühl wirdund glücklich macht. Der Grundton des Garns ist durch das Yak ein grau, weswegen es zu interessanten Farbergebnissen kommt.

Unsere Goodies zur Wolle:

  • Dreieckstuch „Samira“ von Rita Maaßen – du benötigst 2x 100g (2 Farben)
  • Oversize-Shirt „Taya“ von Rita Maaßen (Wieviel du für welche Größe benötigst, entnimm der Info vom Galeriebild. Solltest du das Shirt nicht so groß haben wollen, wähle eine Größe kleiner für deine Taya)

Produktfotos im Galeriebereich oder auch auf unserer Seite mit Anleitungen. Ab einem Einkauf von 2 Strängen bekommst du auf Wunsch die Anleitung für das Tuch Samira. Diese Anleitung ist nicht separat erhältlich. Ab einem entsprechenden Einkauf bekommst du von uns die Anleitung „Taya“ – diese Anleitung ist aber auch separat erhältlich. Anleitungen kommen separat per Mail im PDF-Format.

Waschempfehlung: Wir haben eine gute Waschmaschine mit einem hervorragenden Wollwaschprogramm – alle unsere Garne werden nach dem Färben und Ausspülen in der Waschmaschine bei 30 Grad/Wollwaschprogramm problemlos gewaschen. Da nicht jede Waschmaschine gleich ist, können wir nicht garantieren, dass das Waschen in der Waschmaschine möglich ist. Deswegen empfehlen wir Handwäsche. Solltest du dein fertiges Strickstück im Handwaschbecken waschen, so lass es – gerade bei einer ersten Wäsche und farbstarken Färbungen höchstens ein paar Minuten ruhen, so dass sich ggf ein Farbüberschuss nicht auf andere Farben legen und einwirken kann – am besten leicht bewegen, unter fließendem Wasser ausspülen. Feuchtigkeit ausdrücken – NICHT auswringen. Wollwaschmittel benutzen – bitte nicht mit Essig o.ä. experimentieren und auch kein Feinwaschmittel benutzen. Bevor experimentiert wird, bitte vorher mit uns Kontakt aufnehmen. Für Pflegefehler übernehmen wir keine Garantie!

Naturfärbungen sind immer einzigartig und nicht nachfärbbar! Da jeder Strang ein Unikat ist, empfiehlt es sich, die Stränge bei größeren Projekten abwechselnd zu verstricken, um einen evtl. Blockeffekt zu vermeiden.

Dieses Garn haben wir auch für gewerbliche Handfärber im Angebot